Dianetik

Der Urheber und Gründer der Scientology Religion ist L. Ron Hubbard, der sein Leben dem Finden von Antworten auf jene Fragen gewidmet hat, die den Menschen seit Jahrtausenden beschäftigen. Seine geistige Unerbittlichkeit, seine Neugier sowie seine grenzenlose Abenteuerlust trieben Hubbard bereits in jungen Jahren zur Suche.

Seine ersten auf breiter Ebene veröffentlichten Forschungsergebnisse lagen jedoch nicht in dem Gebiet der Scientology, sondern in einem anderen Gebiet: „Dianetik“. Das Wort Dianetik stammt vom griechischen Wort dia, „durch“, und nous, „Verstand oder Seele“, und ist definiert als „was der Verstand (oder die Seele) dem Körper antut“.

Dianetik stellte L. Ron Hubbards erste große Errungenschaft dar. Seine ursprünglichen Entdeckungen in diesem Bereich setzten weitere Forschungen in Gang und führten zur exakten Isolierung der Quelle des Lebens selbst.

Der Mensch hat keine Seele. Er ist eine Seele. Er hat einen Verstand und er hat einen Körper. Dianetik wendet sich an die Auswirkungen der Seele auf den Körper und beseitigt sie.

Das Dianetik Symbol basiert auf dem griechischen Buchstaben Delta. Die grünen Streifen stehen für Wachstum, die gelben Streifen für Leben.

Die vier grünen Streifen repräsentieren die vier Unterteilungen des menschlichen Drangs zu überleben, die in der Dianetik beschrieben werden.

Um genau zu verstehen, wie Scientology angewandt wird, sollte man etwas über den Forschungsweg von L. Ron Hubbard sowie über den Vorläufer der Scientology – Dianetik – wissen.

Dianetik ist eine Methodik, die dabei helfen kann, unerwünschte Empfindungen und Emotionen, unvernünftige Ängste und psychosomatische Krankheiten (Krankheiten, die durch geistige Belastungen verursacht oder verschlimmert werden) zu mindern.

Dies wird am besten beschrieben mit „Was die Seele mittels dem Verstand dem Körper antut“.

Bis 1950 war die vorherrschende wissenschaftliche Meinung, dass der Verstand des Menschen sein Gehirn sei, d. h., dass er ausschließlich aus einer Ansammlung von Zellen und Neuronen bestehe. Es wurde nicht nur angenommen, dass die Fähigkeiten des Menschen nicht verbessert werden könnten, sondern man glaubte auch, dass mit der Bildung der Großhirnrinde seine Persönlichkeit gleichermaßen unveränderlich festgelegt sei. Diese Theorien waren jedoch ungenau und infolgedessen wurde in der Wissenschaft weder eine anwendbare Theorie über den Verstand entwickelt, noch eine Methodik, um die damit verbundenen Probleme zu lösen.

L. Ron Hubbard hat dies mit Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand verändert. Die Veröffentlichung des Buches im Jahre 1950 kennzeichnet einen Wendepunkt in der Geschichte des Strebens des Menschen, sich selbst zu verstehen.

Wie Scientology beruht auch Dianetik auf grundlegenden Prinzipien, die leicht erlernt werden können und heute noch dieselbe Gültigkeit besitzen wie im Jahre 1950, als sie zum ersten Mal veröffentlicht wurden.


Dianetik: Den Verstand verstehen

Das Dianetik Symbol basiert auf dem griechischen Buchstaben Delta. Die grünen Streifen stehen für Wachstum, die gelben Streifen für Leben. Die vier grünen Streifen repräsentieren die vier Unterteilungen des menschlichen Drangs zu überleben, die in der Dianetik beschrieben werden. Dianetik: …

Dianetik auf der ganzen Welt

Ihre Entdeckungen wurden im Jahre 1950 als bedeutender als die Erfindung des Rades oder Feuers vorangekündigt, und Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand ist bis heute ein Bestseller – über 60 Jahre später. Mit über 20 Millionen Exemplaren, die …

Das Ziel des Lebens

Die prägnante Formulierung des Ziels des Lebens an sich war eine der grundlegendsten Errungenschaften der Dianetik. L. Ron Hubbard entdeckte das Dynamische Prinzip des menschlichen Daseins, wodurch es ermöglicht wurde, viele bislang unbeantwortete Fragen zu lösen. Das Ziel des Lebens kann …

Überleben und der Verstand

Im Buch Dianetik schrieb L. Ron Hubbard, dass die Zielsetzung des Verstandes darin besteht, Probleme zu lösen, die mit dem Überleben zu tun haben. Der Verstand lenkt eine Person in der Bemühung zu überleben. Seine Handlungen sind auf jene Informationen gestützt, …

Die Zeitspur

Die fortlaufende Aufzeichnung geistiger Eindrucksbilder, die sich im Laufe eines menschlichen Lebens ansammeln, wird als Zeitspur bezeichnet. Die Zeitspur ist eine äußerst präzise Aufzeichnung der Vergangenheit eines Menschen.Als grobe Analogie könnte man sie mit einem Film vergleichen – vorausgesetzt, dieser …

Die Teile des Verstands

L. Ron Hubbard entdeckte, dass der Verstand aus zwei völlig verschiedenen Teilen besteht. Der eine Teil – jener Teil, den wir bewusst benutzen und dessen wir uns gewahr sind – wird der analytische Verstand genannt. Dies ist der Teil des Verstandes, …

Engramme

Der reaktive Verstand speichert keine gewöhnlichen Erinnerungen. Er speichert eine bestimmte Art geistiger Eindrucksbilder, die als Engramm bezeichnet werden. Ein Engramm ist eine vollständige, bis ins kleinste Detail gehende Aufzeichnung von allen Wahrnehmungen, die in einem Augenblick teilweiser oder vollständiger …

„Wachrufen“ des Engramms

Wir verwenden das Beispiel der Frau, die durch einen Schlag zu Boden stürzte, getreten wurde und der gesagt wurde, sie tauge nichts und ändere ständig ihre Meinung, um zu sehen, wie das ursprüngliche Engramm „wachgerufen“ wird. Zu einem späteren Zeitpunkt …

Die Lösung für den reaktiven Verstand

Nachdem L. Ron Hubbard den reaktiven Verstand und seine Engramme entdeckt hatte, entwickelte er sehr präzise Verfahren, die einer Person helfen, diese gezielt anzugehen. Diese Techniken können den Inhalt des reaktiven Verstands gewissermaßen „auslöschen“ und bewirken, dass solche Aufzeichnungen eine Person …

Der Clear

Das Ziel der Dianetik ist eine neue Daseinsebene, die im Laufe der Geschichte oft angestrebt, vor Dianetik aber nie erreicht wurde. Dieser Zustand wird Clear genannt. Ein Clear ist jemand, der seinen eigenen reaktiven Verstand nicht mehr hat und der …

Dianetik im 21. Jahrhundert

Im Juni 2009 gab David Miscavige den größten einzelnen Fortschritt in der Dianetik bekannt, seitdem das Dianetik Buch ursprünglich am 9. Mai 1950 herausgegeben wurde. Das fast vier Jahre dauernde Projekt wurde von David Miscavige persönlich überwacht und fand seinen …