Presse

Stellungnahme zum Artikel auf dem manager-magazin.de vom 21.07.2015 : Wie werden Unternehmen ihre Thetane los

  Am 21.07.2015 ist ein Beitrag auf manager-magazin.de ein Artikel veröffentlicht worden http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/scientology-als-kaum-beherrschbare-gefahr-fuer-unternehmen-a-1043996.html, der eine Reihe von falschen Anschuldigungen enthält, denen im nachfolgenden entgegnet werden soll: 1. Es gibt keinerlei Kodex innerhalb der Scientology Kirche, der einem Mitglied vorschreibt, dass …

Benutzung von „ehemaligen Mitgliedern“ oder „Aussteigern“ in der Berichterstattung

Mit Hilfe von Gerüchten und Vermutungen, bestätigt durch vermeintliche „Augenzeugen“ oder „ehemalige Mitglieder“, wurden aufstrebende Individuen und Bewegungen seit Jahrtausenden bekämpft und oftmals vernichtet. Etablierte Gruppen verteidigen ihre Positionen und Privilegien gern mit dem Instrument des kunstvoll verschleierten Rufmords. Angebliche …

Stellungnahme der Scientology Kirche zu den Veröffentlichungen von Stern online, Stern TV und Stern Magazin

Am 22. November 2007 begab sich der Journalist Fredy Gareis unter dem Decknamen Thorsten Brock in die Scientology Kirche Berlin e.V., um sich als vorgebliches Mitglied aufnehmen zu lassen und 5 Monate lang eine Mitgliedschaft vorzutäuschen. Nach ganzen 5 Monaten …

Programmbeschwerde: ZDF-Talkshow Markus Lanz vom 04.11.2010 zum Thema Scientology

Sehr geehrte Damen und Herren Ich möchte im Namen der Scientology Kirche Deutschland e.V. zu dieser Talkshow folgende Programmbeschwerde einreichen. Zunächst möchte ich aufzeigen, wie es zu dieser Talkshow zum Thema Scientology kam: Vorgeschichte: Anfang April 2010 erfuhren wir davon, …

Faktencheck zur TV-Sendung „Hart aber fair“ vom 31.03.2010

Am 31.3.2010 wurde bei „Hart aber Fair“ das Thema Scientology diskutiert. Obwohl das Verhältnis von 4 Gegnern zu einem Scientologen nicht fair war, entwickelte sich die Diskussion relativ fair.  Wir sind einigen Vorwürfen gegen Scientology nachgegangen und haben die Fakten …

Stellungnahme der Scientology Kirche Deutschland zur Auflösung der „Arbeitsgruppe Scientology“ in Hamburg

Auflösung der Arbeitsgruppe war verfassungsrechtliche Notwendigkeit Scientology fordert nach wie vor Entlassung von Caberta Die Scientology Kirche Deutschland begrüßt die Auflösung der Arbeitsgruppe von Ursula Caberta, die sie schon seit Jahren gefordert hatte. Das rechtswidrige Agieren Caberta´s war wiederholt Anlass …

Eine Analyse und Stellungnahme zur ARD-Produktion „Bis nichts mehr bleibt“

Am 31.3.2010 strahlte die ARD einen viel beachteten Spielfilm zum Thema Scientology aus. Wir haben den Film analysiert und nehmen Stellung. Dieser Film ist nicht nur eine Diskriminierung der Scientology-Religion, sondern enthält auch zahllose faktisch falsche Informationen. Obwohl der Film …

Medienskandal: Scientology Aussteiger-Story in Stern-TV frei erfunden

Wurde SternTV und Günter Jauch von Hamburger Sektenjägerin Caberta reingelegt? 18.03.2010 – SternTV berichtete am 17.02.2010 von einem Aussteiger der Scientology Kirche Düsseldorf. Lino Bombonato habe eine steile Mitarbeiterkarriere hinter sich und sich hoch verschuldet. Wie im Nachhinein belegt werden …

Hintergründe und Korrekturen zur Johannes B. Kerner (JBK) am 10.02.2009

Hintergrund: Im Herbst 2008 kontaktierte die Redaktion der JBK-Show die Scientology Kirche Deutschland und teilte mit, dass sie eine Sendung zum Thema Scientology plane. Vorgesehen war die Teilnahme von 3  Gegnern, 2 Scientologen und einer neutralen Person, wobei der Termin …

Stellungnahme der Scientology Kirche International zu Andrew Nortons unautorisierter Biographie über Tom Cruise (2008)

Zwei Jahre lang hat die Scientology Kirche um Interviews gebeten und sich darum bemüht, dass die Beschuldigungen offen dargelegt werden, sodass wir darauf antworten könnten. Obwohl wir beständig unsere Kooperation anboten, weigerte Morton sich, diese anzunehmen. Zu keiner Zeit beantragte …

Wer ist Christian Markert?

Am 20. Juni 2007 fand im Berliner Abgeordnetenhaus eine CDU-Veranstaltung statt, an der u. a. die Hamburger AGS-Leiterin Ursula Caberta, der Weltanschauungsbeauftragte der Evangelischen Kirche Pfarrer Thomas Gandow und Vertreter verschiedener politischer Parteien teilnahmen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde der …

Zur Person von Wilfried Handl

1. zur Apostasie Wie kaum eine andere der schillernden Persönlichkeiten, die in einer Art Wanderzirkus mit ihren erfundenen Geschichten über ihre angebliche frühere „hochrangige“ Mitgliedschaft bei einer Scientology Kirche durch die Lande ziehen, repräsentiert Wilfried Handl den Archetypus des sogenannten …

Fakten über Ursula Caberta

FREIBRIEF ZUR DISKRIMINIERUNG Nach einer Mitteilung der staatlichen Pressestelle der Freien und Hansestadt Hamburg vom 8.12.1992 wurde Cabertas Arbeitsgruppe errichtet, weil die Bürgerschaft im Juni 1992 festgestellt habe, dass es Wissensdefizite über Praktiken, Einflüsse und Ausbreitung der Scientology Kirche gäbe …

Erwiderung der Scientology Kirche auf „Der Geheimdienst der Scientology Kirche“ (1998)

Was steckt wirklich hinter der Broschüre des Verfassungsschutzes? Im April 1998 kündigte das Hamburger Landesamt für Verfassungschutz mit großem Tamtam eine Pressekonferenz an. Es ging um die Vorstellung und Veröffentlichung einer Broschüre über Scientology, deren Inhalt natürlich auch die Ergebnisse …

Ein Journalist berichtet vom Diskussionsabend zum Thema Scientology im Jugendinformationszentrum München

27. November 2010 Folgender Text wurde uns von einem bayerischen Journalisten zur Verfügung gestellt. Er hatte zufälligerweise eine Veranstaltung besucht, die es in sich hatte. Wir wollen dem Leser seine Ausführungen nicht vorenthalten: Amerika ist weit weg … Eindrücke von …

Buch von Jenna Miscavige Hill – Erklärung der Scientology Kirche International

Die Kirche ist nicht bereit, private Angelegenheiten, die Jenna Miscavige Hill betreffen oder irgendwelche Bemühungen Herr David Miscaviges Name auszunutzen, zu diskutieren. Die Erinnerungen in Jenna Miscavige Hills Buch bezüglich ihres Schulunterrichts sind z.B. völlig konträr zu den Erinnerungen von …

Stellungnahme zu Film „Tod einer Scientologin“ NDR 2012 (von Markus Thöß)

Aufgrund des Erhalts von Dokumenten des Witwers der Verstorbenen Es handelt sich bei diesem Todesfall aus dem Jahre 2006 um einen bedauerlichen Selbstmordfall, und die Scientology Kirche war genauso schockiert, als sie es hörte, wie wohl alle Angehörigen, der ca. …

Stellungnahme zur ARD Sendung am 26.06.2012 „Das Office of Special Affairs OSA – Der Scientology-Geheimdienst“

Die ARD hat zu später Nachtstunde eine zweite Version des Filmes über OSA ausgestrahlt. Darin hat sie Falschinformationen aus der ersten (Arte)-Version zum Teil korrigiert, dafür aber zwei neue Teile zu Griechenland und Russland eingesetzt, die schon fast im Minutentakt …

Stellungnahme zum Film „Das Office of Special Affairs O.S.A – Der Scientology-Geheimdienst vom 15.05.2012

Stellungnahme zum Film „Das Office of Special Affairs O.S.A. – Der Scientology-Geheimdienst, der am 15. Mai 2012 ausgestrahlt wurde. Der Film versucht über 1 ½ Stunden lang ein völlig falsches Bild des Büros für Öffentliche Angelegenheiten der Scientology Kirche zu …

South Park vs. Scientology: Stellungnahme und Richtigstellung der Scientology Kirche

South Park vs. Scientology: Stellungnahme und Richtigstellung der Scientology Kirche Untenstehend ist eine Stellungnahme und Richigstellung der Pressesprecherin der Scientology Kirche International, Karin Pouw, als Antwort auf eine Anfrage von Guy Adams, der für The Independent schreibt, zu finden. Es geht …

Stellungnahme zur SWR Dokumentation „Die Seelenfänger: Wie Scientology Menschen zerstört“ vom 31.03.2010

Am 31.03.2010 wurde die SWR Dokumentation „Die Seelenfänger: Wie Scientology Menschen zerstört“ ausgestrahlt. Die Dokumentation enthält viele Falschinformationen u.a. zum Leben und Ableben des Scientologen U.S. in den Vereinigten Staaten von Amerika. Es folgt eine Stellungnahme und Richtigstellung der Scientology …

Stellungnahme: Vanity Fair – „Partnersuche“ für Tom Cruise – What Katie Didn’t Know

9. September 2012 Bereits Anfang Juli 2012 gab es zur Trennung von Tom Cruise und Katie Holmes einen Medienhype. Es wurde wild spekuliert, „Insider“, „enge Vertraute“ wurden massenhaft zitiert ohne dass nur ein Quentchen Fakten zu finden war. Die amerikanische …