Youth for Human Rights Day in Grantorto, Italien, verkündet

 

 

 

Offizielle in Grantorto, Italien bestätigen die Organisation Youth for Human Rights, die von der Scientology Kirche unterstützt wird, für ihren Einsatz zur Menschenrechtserziehung.

 

 

Der Bürgermeister von Grantorto, Luciano Gavin, verkündete am 10. November 2013, dass dieser Tag zukünftig der Youth for Human Rights Day in dieser Stadt sein soll.

 

 

Lehrer, Schüler, Freunde und Familien füllten den Kultursaal, der an den Grantorto Rathaussaal angrenzt, um die jungen Mitglieder der Padova Ortsgruppe von Youth for Human Rights zu ehren und ihnen diese Proklamation zu überreichen.

 

Die Kinder kamen eines nach dem anderen in die Halle und gingen auf die Bühne. Sie hielten dabei Plakate mit den einzelnen Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in den Händen, so wie sie von den Vereinten Nationen im Jahre 1948 verkündet worden sind.

 

Der Kulturstadtrat sprach anschließend über die Bedeutung der Kultur und des Friedens und präsentierte den Anwesenden den kurzen Youth for Human Rights Video-Clip, der den Artikel 2 „Das Recht auf Leben“ der Allgemeinen Erklärung zeigte.

 

Scientologen auf fünf Kontinenten engagieren sich in Zusammenarbeit mit Behörden und nicht-staatlichen Organisationen, um ein breites Bewusstsein über die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948 zu schaffen – das weltweit führende Menschenrechtsdokument.

 

Die Scientology Kirche hat die Broschüre: „Scientology: Wie wir helfen – United for Human Rights – Menschenrechte weltweit verwirklichen“ veröffentlicht, um Anfragen nach Informationen über die Menschenrechtsinitiative nachzukommen, welche die Kirche unterstützt. Näheres hierzu unter www.Scientology.org /humanrights.

 

 

Scientology-Gruppe von der Gemeinde L’Aquila belobigt

 

 

Scientology Katastrophenhilfe-Team wird für seine bedingungslose Hilfe bestätigt

 

Die Stadt L’Aquila in Mittelitalien ehrte die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen mit einer Gedenktafel in Anerkennung für ihre 18.000 ehrenamtlichen Stunden, die sie zur Unterstützung der Stadt und der Region erbrachte, um der Stadt zu helfen sich von der Erdbeben Katastrophe im Jahre 2009 zu erholen.

 

Der Text auf der Gedenktafel lautet: „Für Wochen nach dem Erdbeben vom 6. April 2009 teiltet ihr unsere Hoffnungen und Ängste mit uns. Die Gemeinde L’Aquila und ihre Bürger werden die effektive und unverzichtbare Hilfe nicht vergessen, die Sie in San Giacomo und Cesaproba [ zwei der vom Erdbeben am schwersten betroffenen Gemeinden ] leisteten. Dank Ihrer Hilfe sind wir wieder in der Lage, ein sicheres und glückliches Leben zu führen.“

Das Erdbeben der Stärke 6,3 zerstörte im April 2009 Häuser, Schulen, Kirchen und Krankenhäuser in 26 Städten und ließ 65.000 Menschen obdachlos werden.

 

Ein Scientology-Katastrophenhilfe-Team fuhr sofort in das Gebiet, angeführt von einem Team der Ehrenamtlichen Geistlichen, die auch als Katastrophenschutz-Spezialisten ausgebildet sind – PROCIVICOS – (ein Kurzwort, das für das Katastrophenschutz -Team der Scientology- Gemeinde steht).

 

Das Scientology Katastrophenhilfe-Team richtete Notaufnahmelager ein, baute temporäre Unterkünfte, verteilte Notrationen, lief einen Rettungsdienst, half medizinische Dienste zu koordinieren, verwaltete Notunterkünfte, sorgte für die sanitären Einrichtungen und die Hygiene in den Lagern, um Ansteckung und Epidemien zu verhindern und gab sogar Kindern, deren Schulen zerstört waren, Nachhilfeunterricht und stellte Klassenräume zur Verfügung.

 

 

Im August 2013 wurden die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen der PROCIVICOS auch vom Provinzrat Padua´s während einer Zeremonie in der Scientology Kirche von Padua geehrt. Der Rat übergab dem Team der Ehrenamtlichen eine Gedenktafel mit folgendem Inschrift: „Solidarität und ehrenamtliche Hilfe bezeugen den edlen Charakter des Geistes und ist der höchste Ausdruck der staatsbürgerlichen Zusammenarbeit.“

 

In Norditalien sind die Ehrenamtlichen Geistlichen der PROCIVICOS Teil des Katastrophenschutz-Teams, das die Region vor Hochwasserschäden schützt. Sie stehen jederzeit bereit, um bei Katastrophen zu helfen, sei es im Inland oder auch im Ausland. Sie halfen bei den World Masters Games in Turin im August 2013 und den Olympischen Winterspielen 2006. Im Jahr 2010 reagierte PROCIVICOS auf die Erdbeben in Haiti und im Jahr 2005 auf den Tsunami in Südasien in Indonesien.

 

Das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen wurde ausdrücklich für die Verwendung durch Scientologen und Nicht-Scientologen gleichermaßen konzipiert. Jede Person egal welcher Kultur oder Glaubens kann als Ehrenamtlicher Geistlicher ausgebildet werden und diese Werkzeuge nutzen, um seinen Familien und Gemeinden zu helfen. Und alle sind herzlich eingeladen, dies zu tun. Ehrenamtliche Geistliche folgen dem Motto: „Egal, was das Problem ist, man kann immer etwas tun.“