0

Neue Scientology Kirche in Perth, Australien eröffnet

Mehr als 1.000 Scientologen und Gäste – einige von ihnen legten Tausende von Kilometern zurück, um Perth zu erreichen – versammelten sich am Samstag, den 5. Mai 2018, um die feierliche Eröffnung einer neuen Scientology Kirche zu feiern.

Die neue Kirche ist nur einen Block vom Great Eastern Highway entfernt und nur 15 Minuten vom Stadtzentrum von Perth. Sie liegt am berühmten Swan River, der nach den majestätischen schwarzen Vögeln benannt ist, die dort leben.

Mr. David Miscavige, der Vorstandsvorsitzende der Scientology Kirche, der die Einweihungszeremonie leitete, sprach über die neue Zukunft von Scientology in Westaustralien: „Und damit treten wir aus einer Zeit der Träume aus, um den letzten Traum zu verwirklichen, bevor dieses Band fällt … Das bedeutet, dass es jetzt an der Zeit ist, unsere Hilfe von ganzem Herzen und ohne Unterschied zu bringen. Nur auf diese Weise dient diese neue Scientology Kirche sowohl Perth und wird Perth.“

Während der größte Teil der Bevölkerung von Perth, Hauptstadt und Finanzzentrum des Bundesstaates Western Australia, in gesicherten Verhältnissen lebt, sind Drogen, Verbrechen und andere soziale Fallstricke wie in jeder anderen Stadt allgegenwärtige Faktoren. Die Scientology Kirche der Stadt, die vor mehr als 60 Jahren eröffnet wurde, steht an vorderster Front für soziale Verbesserungen und humanitäre Kampagnen.

Scientologen haben zehntausende Exemplare der von der Kirche gesponserten Hefte der Reihe „Fakten über Drogen“ verteilt. Die Citizens Commission on Human Rights, die ebenfalls von der Kirche unterstützt wird, führte in den letzten Jahren eine erfolgreiche Kampagne gegen barbarische psychiatrische Praktiken durch, einschließlich der Sterilisierung von Menschen, die als „psychisch krank“ gelten.

Zu den Rednern der Einweihungsfeier gehörten Steve Hansen, Mitglied des Business Council of Western Australia; Dr. Bernard Doherty, Professor für Neue Religiöse Bewegungen der School of Theology an der Charles Sturt University; Dr. Jaya Krishnan, Mediziner und Fellow der Australian Natural Medical Association und Herr Paul Shiel, Gründer der Wohltätigkeitsorganisation Medal Missionaries Community.

Steve Hansen sprach über die Expansion seiner Firma von fünf auf 42 Standorte mithilfe der Verwaltungstechnologie von L. Ron Hubbard.

Dr. Doherty zitierte die bahnbrechenden Aktivitäten der von der Kirche unterstützten Citizens Commission on Human Rights zur Bekämpfung von missbräuchlichen psychiatrischem Praktiken: „Genau hier in Westaustralien gab es tiefgreifende Probleme“, so der Professor. „Am schlimmsten ist es, dass Kinder gegen ihren Willen verschreibungspflichtige Medikamente bekommen, und noch schlimmer, sie werden bereits im Alter von 11 Jahren mit einer Elektrokrampftherapie (ECT) bedroht. Dies ist nicht nur ein Verbrechen, es ist auch moralisch unzumutbar.“ Aber Dr. Doherty sprach auch von den von der Kirche gesponserten Lösungen zur Bekämpfung dieses Verbrechens: „Sie haben eine Informationskampagne gestartet, die auf Beweisen basiert und sich mit Abgeordneten von Westaustralien getroffen, um die schockierende Wahrheit aufzudecken. Und schließlich haben Sie ein dauerhaftes ECT-Verbot für Minderjährige eingeführt, wodurch die schutzbedürftigsten Bürger geschützt wurden!“

Dr. Krishnan sprach darüber, wie Scientology das geistige Element des Menschen: „Ich glaube, die Scientology Kirche ist die Lösung, um der Menschheit die Antworten zu geben, damit sie mit dem Leben umgehen und sich verbessern kann.“

Herr Shiel von der Medal Missionaries Community sprach über die Notwendigkeit der Wohltätigkeitsarbeit auch in einer blühenden Stadt wie Perth. Seine Organisation arbeitet mit der Scientology Kirche zusammen, um Lösungen für diejenigen zu finden, die in Drogen, Alkoholismus und Armut gefangen sind. Er sagte: „Ich habe schon mit vielen bekannten humanitären Organisationen zusammengearbeitet, aber etwas wie Ihre Kampagnen habe ich noch nie gesehen … Es ist Hilfe mit einem großen H. Ja, das ist die Scientology Kirche – eine humanitäre Organisation auf der ganzen Linie!“

Die Besucher der neuen Kirche erhalten eine Einführung in Dianetik und Scientology, beginnend mit dem Öffentlichkeitsinformationszentrum. Seine Displays, die mehr als 500 Filme in 17 Sprachen enthalten, präsentieren die Überzeugungen und Praktiken der Scientology Religion sowie Leben und Vermächtnis des Stifters L. Ron Hubbard.

Das Informationszentrum zeigt auch die vielen humanitären Initiativen, die Scientology unterstützt. Sie beinhalten eine weltweite Menschenrechtskampagne, weitreichende Programme zur Drogenaufklärung, -vorbeugung und -rehabilitation, ein globales Netzwerk von Alphabetisierungs- und Lernzentren; und die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die zur weltweit größten unabhängigen Katastrophenhilfeorganisation geworden sind.

Die neue Kirche ermöglicht das Geben aller Einführungsdienste. Dazu gehören Dianetik- und Scientology-Seminare am Nachmittag, am Abend und am Wochenende, die einen Überblick über grundlegende Prinzipien und ihre Anwendung für das Leben vermitteln, sowie eine Reihe von Scientology Lebensverbesserungskursen, um jeden Aspekt des Lebens besser zu verstehen.

Die Kirche steht allen Interessenten und Wahrheitssuchenden jederzeit offen.

0

Die Fakten über Drogen bei den Commonwealth Games

Ehrenamtliche Helfer der Antidrogenorganisation Drug-Free World, die eine breite Palette lokaler gemeinnütziger Organisationen vertreten, brachten Drogenprävention zu den Commonwealth Spielen, um einen Einfluss auf Australiens Drogenmissbrauchskrise auszuüben.

Als der April näher rückte und die australische Stadt Gold Coast sich darauf vorbereitete, die Commonwealth Spiele zum ersten Mal auszurichten, versammelte sich ein Team von Ehrenamtlichen, um den australischen Drogenproblemen Einhalt zu gebieten.

Drogenmissbrauch ist ein ernstes Problem, das jeden Bereich der australischen Gesellschaft betrifft. Nur sechs Wochen vor den Spielen wurden sieben Jugendliche aus Gold Coast wegen einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert. Professor Jake Najman, Professor für Drogenforschung an der University of Queensland, schätzt, dass 30 Prozent der Schüler Drogen konsumieren. „Anzunehmen, dass Kinder in der Schule keine Drogen nehmen, ist sehr naiv“, sagt er. Und es gibt noch ein anderes Problem. 2016 gab es in Australien einen Rekord von 1.808 Drogentodesfälle.

Der lokale Zweig von Drug-free World beschloss, die Spiele als eine Gelegenheit zu nutzen, um das Problem anzugehen und Exemplare der Broschüren „Fakten über Drogen“ an Anwohner und die Hunderttausenden, die zu den Spielen kamen, zu verteilen. Sie taten sich mit 14 Gruppen und Organisationen zusammen, darunter die Church of Scientology, die Australian Lions Drug Awareness Foundation, die Women of Wyndham, Ramon Helps, das Melton Interfaith Network, die Australia Pakistan Youth Association, die One Spirit Africa, die Friends of the Children Foundation und der Oz Star TV Channel.

Freiwillige verteilten bei Sportereignissen Tausende von Exemplaren der Broschüren. 530 Geschäfte und Unternehmen sowie 139 Hotels in Gold Coast legten Sets der Broschüren für ihre Kunden aus – einige Hotels legten Broschüren in jedes Zimmer.

Australien ist zu Recht stolz darauf, die Commonwealth Spiele 2018 gewonnen zu haben, von denen sie 198 Medaillen nach Hause brachten, davon 80 Goldmedaillen. Aber es gab noch ein anderes Gewinnerteam, das keine Schlagzeilen machte – die Ehrenamtlichen Helfer, die im Namen einer drogenfreien Welt mehr als 167.000 Exemplare von Fakten über Drogen verteilt hatten.

Die Scientology Kirche und ihre Mitglieder unterstützen die Stiftung für eine drogenfreie Welt, eine säkulare Gemeinnützige Organisation, die Jugendliche und Erwachsene mit sachlichen Informationen über Drogen ausstattet, damit sie die informierte Entscheidung treffen können, ohne Drogen zu leben. Die „Fakten über Drogen“-Kampagne der Stiftung ist eine der weltweit größten Initiativen von Nichtregierungsorganisationen zur Drogenaufklärung und -prävention. Dank der Unterstützung durch die Scientologen kann die Stiftung Lehrern, Drogenberatern und allen Interessierten Drogenaufklärungshefte, Videos und Ausbildungsleitfäden kostenlos zur Verfügung.

Nach Angaben des Büros der Vereinten Nationen für Drogenmissbrauch und illegalen Drogenhandel kann jeder Dollar, der für die Prävention ausgegeben wird, Regierungen bis zu zehn Dollar an späteren Kosten einsparen.

0

Human Rights World Tour macht Halt in Indien

Die 15. jährliche „Youth for Human Rights“-Welttour ist Gastgeber des 6. jährlichen Südasien-Gipfels in Neu-Delhi.

Jugenddelegierte aus Afghanistan, Nepal und Städten in ganz Indien versammelten sich zu einem zweitägigen Regionalgipfel im Constitution Club am Connaught Place in Neu-Delhi und begrüßten Dr. Mary Shuttleworth, die Präsidentin von Youth for Human Rights International, auf der Südasien-Reise ihrer Human Rights Welt Tour 2018.

Weitere Teilnehmer waren Indiens Minister für Recht und Justiz, Herr Ravi Shankar Prasad, der Abgeordneten Dr. Udit Raj, der Generalsekretär der Nationalen Menschenrechtskommission, Herr Ambuj Sharma, der Botschafter Afghanistans in Indien, Seine Exzellenz Herr Shaida Mohammad Abdali, der Präsident von Youth for Human Rights Südasien, Herr Andrew Chalmers, der Präsident von Youth for Human Rights Indien, Dr. Arjumand Zaidi, dier Botschafterin von Youth for Human Rights Südasien, Frau Sheena Chohan, und andere bedeutende Gäste.

Der Jugendgipfel bietet engagierten jungen Menschenrechtsaktivisten die Möglichkeit, Reichweite und Wirkung ihrer Programme zu auszudehnen, indem sie Regierungsvertreter und Mitglieder nichtstaatlicher Organisationen bei ihren Aktivitäten treffen, sie informieren, sich mit den Arbeiten anderer „Youth for Human Rights“-Gruppen vernetzen sowie Ziele und Pläne für das kommende Jahr festlegen. Delegierte des Südasien-Gipfels planten auch, an dem diesjährigen Internationalen Menschenrechtsgipfel bei den Vereinten Nationen in New York teilzunehmen.

Einige der Themen, die in den Präsentationen aufgegriffen wurden, betrafen die Stärkung der Jugend, die nachhaltige Entwicklung und Gleichstellung der von der Kasten- und Geschlechterdiskriminierung Entrechteten und die Rolle der Menschenrechtsbildung für die Durchführung von Reformen.

Dr. Shuttleworth und Shena Chohan überreichten Auszeichnungen für herausragende Leistungen.

Der Südasien-Gipfel wurde gesponsert von Holy Vision International, der St. Xavier Convent School, der Integral University von Lucknow, Youth for Human Rights Südasien und von der Scientology Kirche.

Die Scientology Kirche und Scientologen unterstützen die Kampagne United for Human Rights und ihr Programm für Jugendliche, Youth for Human Rights, die weltweit größte nichtstaatliche Menschenrechtskampagne, die sich über 195 Länder in 27 Sprachen erstreckt und von 2300 Aktivisten, Politikern, Gruppen und Organisationen unterstützt wird. Die Initiative ist von der Überzeugung des Scientology Gründers L. Ron Hubbard inspiriert: „Es ist wichtig, dass alle denkenden Menschen ihre Regierungen dazu bringen, weitreichende Reformen im Bereich der Menschenrechte durchzusetzen.“

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Youth for Human Rights.

Stifter der Scientology Religion ist der Autor und Philosoph L. Ron Hubbard. Die erste Scientology Kirche entstand 1954 in Los Angeles. Die Religion hat sich mittlerweile auf mehr als 11.000 Kirchen, Missionen und angegliederte Gruppen mit Millionen von Mitgliedern in 167 Ländern ausgeweitet.

0

Schutz der nächsten Generation vor häuslicher Gewalt

Claudia Fernandes aus Porto, Portugal engagiert sich gegen häusliche Gewalt und setzt ein Zeichen in dieser Menschenrechtsfrage.

Mehr als 450 Frauen wurden in den letzten 12 Jahren in Portugal durch häusliche Gewalt getötet. Im Jahr 2016 verzeichnete das Land 22 773 Fälle von häuslicher Gewalt – das entspricht 14 Vorfällen pro Tag. Und ein Bericht des Europäischen Instituts für Gleichstellungsfragen aus dem Jahr 2014 ergab, dass 24 Prozent der Frauen in Portugal Gewalt erlebt haben.

Nach drei Jahren des eskalierenden Missbrauchs hat die Regierung im Jahr 2015 strenge Gesetze erlassen, um misshandelte Frauen zu schützen. Aber es bedarf auch einer generellen Bewusstseinsveränderung, um diesen Verbrechen Einhalt zu gebieten.

Im Jahr 2016 begann Fernandes, dieses Thema mit der Bildungsinitiative Youth for Human Rights in privaten Schulen anzugehen. Dann gab die Stadt grünes Licht, um die Lehrer auszubilden, damit sie das Programm umsetzen und alle Kinder von Porto in ihren Menschenrechten ausgebildet werden.

Sie hat beobachtet, dass wenn den Schülern die 30 Rechte vermittelt werden, so wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert sind, und sichergestellt wird, dass sie verstanden werden, sich der Umgang untereinander positiv verändert.

Vor einigen Jahren, während Fernandes in den USA lebte, engagierte sie sich für die Ausbildung in den Menschenrechten, weil ihre 6-jährige Tochter in der Schule beschimpft wurde. Es war besonders problematisch, da die Quelle des Mobbings ihr Lehrer war.

Sie startete ein „Young Leaders of Human Rights Incubator“ Projekt, um das Bewusstsein der Jugend in dieser Hinsicht zu stärken. Das Problem, mit dem sie konfrontiert war bestand darin, wie sie Kinder über ihre Rechte und die Rechte anderer informieren konnte.

Sie surfte im Internet und stieß auf die Website von Youth for Human Rights International (YHRI), einer gemeinnützigen Organisation, die ein Programm zur Ausbildung der Menschen in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte anbietet. Das war die Antwort. Die YHRI-Materialien wurden entwickelt, um Menschen aller Altersgruppen die Menschenrechte zu erklären. Mit den Social Spots, einen für jeden der 30 Artikel des Dokuments, können selbst die jüngsten Kinder diese Rechte verstehen.

Im Jahr 2016, als Fernandes mit ihrer Familie zurück nach Portugal zog, setzte sie ihr Engagement für die Ausbildung über die Menschenrechte fort und sah dies als eine Möglichkeit, Opfer häuslicher Gewalt zu schützen. Sie hat ein Team von Freiwilligen aufgebaut, um Jugendliche über dieses dringende Thema zu unterrichten.

Die Scientology-Kirche und die Scientologen unterstützen United for Human Rights und das Programm für Jugendliche, Youth for Human Rights, – Jugend für Menschenrechte – die weltweit größte nichtstaatliche Menschenrechtskampagne, die in 195 Ländern in 27 Sprachen stattfindet und von 2300 Aktiven, Funktionären, Gruppen und Organisationen angenommen wird. Die Unterstützung der Initiative wird inspiriert von der Überzeugung des Stifters der Scientology, L. Ron Hubbard: „Es ist wichtig, dass alle denkenden Menschen ihre Regierungen davon überzeugen, weitreichende Reformen im Bereich der Menschenrechte durchzusetzen.“

 

0

Welt-Tournee von Bollywood Superstar begann in Dublin

Das Scientology-Gemeindezentrum in Firehouse im Süden Dublins war am 23. März 2018  Gastgeber eines Konzertes des Punjabi-Sängers Harhajan Mann. Hunderte von Fans aus den indischen und pakistanischen Gemeinden Irlands trafen sich vor Ort um den Sänger live zu erleben. Es  war die erste Veranstaltung der Tin Rang Welt-Tournee des Punjabi Superstars und sein erster Auftritt in Irland.

Das Konzert wurde von GK Entertainment organisiert und fand im hochmodernen Auditorium des Scientology Gemeindezentrums statt.

“Ich kann nicht glauben, dass ich Harbhajan Mann heute hier in Dublin sehe“, sagte ein Gast. „Er ist solch eine Berühmtheit in Indien, und wir lieben seine Auftritte. Ihn hier zu haben ist ein ganz besonderer Anlass für unsere Gemeinschaft, es ist ein historischer Moment!“

Das Konzert begann mit einem dynamischen Auftritt des traditionellen Punjabi-Volkstanzes von Shamrock Bhangra, bekannt als die beste ethnische Tanzgruppe in Irland. Das Publikum war bereits begeistert, als Harbhajan die Bühne betrat.

Nach Dublin trat Mann in Birmingham auf, gefolgt von einem Konzert am 1. April in der Londoner Wembley Arena.

„Es war eine Ehre, einen Künstler vom Format Mr. Manns zu empfangen und ihn seine Welt-Tournee hier zu beginnen zu lassen“, sagte Diana Stahl, Direktorin für öffentliche Angelegen­heiten im Scientology Gemeindezentrum. „Unser Zentrum wurde als Treffpunkt für die Gemeinde geschaffen, und unsere Türen stehen Gruppen jeglichen ethnischen, kulturellen und religiösen Hintergrunds offen. Jeder, der die Kunst, die Gemeinde-Aktivitäten und die Wohltätigkeitsarbeit unterstützen und fördern möchte, ist hier willkommen. “

Schätzungsweise 3 Prozent der irischen Bevölkerung sind nach Angaben des Ireland India Council südasiatischer Abstammung. Während der Volkszählung von 2011 wurde berichtet, dass südasiatische Menschen die am schnellsten wachsende ethnische Gruppe in Irland sind.

Das Gemeindezentrum der Scientology-Kirche in Firehouse wurde im Jahr 2017 als ein Zentrum für örtliche Aktivitäten und Veranstaltungen gegründet. Dies geschah im Einklang mit dem Willen des Stifters der Scientology-Religion L. Ron Hubbard, wonach alle Scientology-Organisationen als Zuhause für die gesamte Gemeinde und als Begegnungsstätte für gemeinsame Unternehmungen dienen sollen. Seite an Seite mit allen Konfessionen und anderen Gruppen für  humanitäre Initiativen zur Stärkung der Gemeinschaft stehen den Gemeindegruppen und gemeinnützigen Organisationen die Einrichtungen der Kirche and Gemeindezentren zur Verfügung – ein Auditorium mit 1.000 Sitzplätzen, Tagungsräume, ein Café und ein Fußballfeld bilden das Ziel einer friedlichen und kooperativen Gesellschaft. L. Ron Hubbard lebte im Jahr 1956 in Dublin mit Büros am Merrion Square, wo er humanitäre Initiativen lancierte, die bis heute in der ganzen Welt florieren. „Wenn das Wetter kalt ist, ist das irische Herz warm. Das Land und die Menschen könnten nicht besser sein“, schrieb er.

Die Scientology-Religion wurde vom Autor und Philosophen L. Ron Hubbard gegründet. Die erste Scientology Kirche wurde 1954 in Los Angeles gegründet. Die Religion hat sich auf mehr als 11.000 Kirchen, Missionen und angegliederte Gruppen mit Millionen von Mitgliedern in 167 Ländern ausgeweitet.

0

Der Universität von New Mexico Katastrophenvorsorge bringen

Die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen und das Albuquerque Office of Emergency Management arbeiten anlässlich der Eröffnung der Volunteer Ministers Cavalcade auf dem Campus der Universität von New Mexico zusammen.

Die ausgelassenen Klänge der Musik der Band El Mariachi Nuevo Mexico und der Flamencotänze des New Mexico Dance Collective signalisierten die Eröffnung der Volunteer Ministers Cavalcade am 30. März auf dem Campus der Universität von New Mexico.

Der Notfallplanungsleiter im Albuquerque Office of Emergency Management, Herr Fred Hogan, schnitt das Band zur Ausstellung durch, schloss sich der New Mexico Church of Scientology Volunteers an und lud die Studenten ein, die grundlegenden Fertigkeiten zu erlernen, die ihr Leben und das Leben anderer im Falle einer großen Katastrophe retten können.

„Das Office of Emergency Management ist bestrebt, Brücken zu bauen und die Beziehungen zwischen Notfallmanagern und auf ihrem Glauben basierenden Organisationen, Gemeindeführern und Interessengruppen zu stärken“, sagte Hogan. „Diese lebenswichtigen Partnerschaften innerhalb unserer Gemeinschaft ermöglichen es der Stadt Albuquerque, die Ressourcen, die den Bürgern nach einer großen Katastrophe zur Verfügung stehen, zu maximieren.“

Ehrenamtliche Scientology Geistliche sind immer zur Stelle, wenn sich Katastrophen irgendwo auf der Welt ereignen und sie sind dafür  bekannt, dass sie Menschen helfen, sich von Verlusten und Traumata zu erholen und für ihre organisatorischen Fertigkeiten- enorm wichtig für den Umgang mit dem Chaos, das ein großes Unglück begleitet.

Im hellgelben Pavillon der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen schauen sich Studenten und andere Besucher des Campus die Schautafeln der Ausstellung an, die die Werkzeuge für das Leben beschreiben, die vom Stifter der Scientology,  L. Ron Hubbard entwickelt worden sind. Das Ehrenamtlichen Geistlichen Programm beinhaltet 19 kostenlose Kurse einschließlich der Grundlagen für die Katastrophenhilfe: Lösungen für eine gefährliche Umgebung, Beistände für körperliche Beschwerden und Verletzungen, die jeder anwenden kann, damit eine verletzte Person sich erholen kann.

In der Ausstellung gab es auch eine Reihe von Informationen zur Katastrophenvorsorge, die vom Albuquerque Office of Emergency Management angeboten wurden wie zum Beispiel  wie man bei einem Erdbeben oder einer Überschwemmung überlebt, eine 72-stündige Familiennotfall Ausrüstung vorzubereiten und wie man Haustiere während einer Evakuierung  schützt.

Das Katastrophenhilfeteam der Scientology Kirche ist Teil des Programms der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die bei Katastrophen zur Verfügung stehen. Sie stimmen sich mit Notfallmanagement-Agenturen ab und aktivieren freiwillige Helfer, um mit der erforderlichen Anzahl von Menschen nach einem Katastrophenfall zu helfen. Ehrenamtliche Geistliche sind  rund um den Globus Abrufbereit, um auf jede Katastrophe entsprechend zu antworten.

Ehrenamtliche Geistliche der Church of Scientology von New Mexico reisten nach dem Hurrikan Harvey nach Houston, Texas, sowie nach dem Hurrikan Maria nach Puerto Rico.

Für diejenigen, die die Ausstellung nicht besuchen können, steht auf der Website der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen ein beitragsfreies Ausbildungsprogramm von Scientology Werkzeugen für das Leben zur Verfügung.

Das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology Kirche ist ein religiöser humanitärer Dienst, der Mitte der 1970er Jahre von L. Ron Hubbard ins Leben gerufen wurde. Jeder, jeglicher Kultur oder jeglichen Glaubensbekenntnisses, kann sich als Ehrenamtlicher Geistlicher ausbilden lassen und diese Werkzeuge benutzen, um seinen Familien und Gemeinden zu helfen.

Im Programm für die Ehrenamtlichen Geistlichen schrieb L. Ron Hubbard: „Wenn einem die Kriminalität, Grausamkeit, Ungerechtigkeit und die Gewalttätigkeit in dieser Gesellschaft nicht gefallen,  kann man etwas dagegen tun. Man kann Ehrenamtlicher Geistlicher werden und sie zivilisieren helfen, ihr ein Gewissen, Güte, Liebe und Freiheit von Leid bringen, indem man sie allmählich mit Vertrauen, Anständigkeit, Ehrlichkeit und Toleranz erfüllt. “

 

0

Tausende von Gästen feierten den 107. Geburtstag von L. Ron Hubbard

L. Ron Hubbards Leben und sein Vermächtnis wurde am spirituellen Hauptsitz der Scientology Kirche in Clearwater, Florida, geehrt und durch die Eröffnung des Scientology TV Network gekrönt.

Über 6.700 Scientologen und Freunde aus 70 Nationen, kamen am 10. März 2018 im spirituellen Hauptsitz der Scientology Religion in Clearwater, Florida, zusammen, um den Mann zu ehren, der für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt ihr Leben in eine positive Richtung verändert hat. Von den vielen Ankündigungen verdienen einige besondere Erwähnung wie zum Beispiel die Eröffnungen von drei neuen Kirchen, die Vielzahl der humanitären Leistungen in den verschiedenen sozialen Brennpunkten und nicht zuletzt der Start eines Scientology-eigenen Fernsehsenders.

Der Abend wurde eröffnet mit einem Grußwort des kirchlichen Oberhauptes David Miscavige, der die Gäste zunächst auf eine Reise in die Vergangenheit mit L. Ron Hubbards Biograph, Dan Sherman, einlud. Dessen Bericht führte sie in die frühen Jahre der Religion, als L. Ron Hubbard in Saint Hill Manor in East Grinstead, England, lebte, um die Seele und den Geist des Menschen erforschen.

Die Geschichten, die Mr. Sherman erzählte, handelten u.a. von einem Handwerker, der bei der Entstehung des Scientology Symbols eine wesentliche Rolle spielte, und von einem Wissenschaftler, der unter Herrn Hubbards Leitung Pläne für das sogenannte das E-Meter gemacht hat, ein Gerät, das jetzt das Fundament der spirituellen Beratung von Scientology ist.

Ohne Frage war die Vorstellung von drei neuen Kirchen ein Highlight der Veranstaltung. Am 23. Dezember 2017 gab es eine große Eröffnungsfeier im nördlichen Johannesburg, Südafrika, und am 17. und 18. Februar erwachten in Salt Lake City in Utah und im Silicon Valley in Kalifornien zwei weitere Kirchen zum Leben. Diese Einrichtungen folgen auf 62 andere große Scientology Kirchen, die ihre Türen in den letzten Jahren öffneten, und die alle das schnelle Wachstum der Religion zeigen.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Eröffnung des neue Scientology TV Network, dessen Schalter am 12. März umgelegt wurde und durch das nun ein Publikum von mehreren zehn Millionen Menschen allein in den USA durch Satellitenfernsehen, online bei Scientology.TV, Apple TV, Fire TV, Roku und in mobilen Apps erreicht wird.

Das neue Network beantwortet häufig gestellte Fragen, indem es die Menschen in die Religion selbst mitnimmt und einen fesselnden Einblick in das Leben von Scientologen, die Kirche als Institution und ihre verschiedenen Organisationen bietet.

Gezeigt wurde auch ein Blick hinter die Kulissen von Scientology Media Productions, einem Multimediakomplex in Hollywood. Das digitale Studio verfügt über drei Sound-Bühnen, 20 Schnittplätze, vier Musik-Scoring-Räume und sieben „5.1 Surround Sound“-Mix-Räume. Dort werden alle Original-TV-Inhalte auf 136.000 Quadratmetern Fläche produziert und von 20 internationalen Korrespondenten-Teams in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika und Australasien mit Nachrichten beliefert.

0

Den Weg zum Glücklichsein in ein Gebiet der Not gebracht

Freiwillige kamen in einem Vorort von Paris zusammen um eine nachbarschaftliche Aufräumaktion durchzuführen. Gleichzeitig wurden auch Exemplare des Leitfadens zu einem besseren Leben verteilt, der auf gesunden Menschenverstand beruht und nach dem die Gruppe benannt wurde.

Die Stiftung Der Weg zum Glücklichsein in Frankreich hilft der Gemeinde in Pariser Vororten bei der Lösung von Problemen.

Zehn Millionen Menschen leben in diesen Randvierteln; in einigen dieser Viertel beträgt die Arbeitslosenquote unter jungen Männern  bis zu 45 Prozent. Ohne Hoffnung für die Zukunft wenden sich viele Drogen und Verbrechen zu.

Da in einigen soziologischen Studien herausgefunden wurde, dass Unordnung in Stadtvierteln zu mehr Kriminalität führen kann war das erste, was die Freiwilligen taten, eine Aufräumaktion zu organisieren. Ausgerüstet mit Plastiktüten und Reinigungskleidung haben sie die Nachbarschaft herausgeputzt.

Sie bauten auch ihr Zelt auf, wo sie Tausende von Exemplaren über den gesunden Menschenverstand von  Der Weg zum Glücklichsein verteilten, den der Autor und Humanist L. Ron Hubbard geschrieben hatte.

Der Weg zum Glücklichsein ist aus mehreren Gründen einzigartig: Die meisten Moralkodexe sind eng mit einem bestimmten Glauben verbunden. Der Weg zum Glücklichsein ist nicht religiös und kann von Menschen jeglichen Glaubens – oder gar keinem Glauben – angewendet werden.

Eine weitere Besonderheit des Heftes ist, dass es nicht einfach nur aufzeigt, was man tun sollte oder nicht – es enthält Richtlinien und praktische Ideen, um seine 21 moralischen Prinzipien anzuwenden.

Zum Beispiel kann jemand, der lange arbeitslos war seine Chancen auf einen Arbeitsplatz verbessern, indem er Fleiß und Kompetenz demonstriert – zwei der Grundsätze des Moralkodex. Die Broschüre enthält drei einfache, aber wichtige Schritte, die jeder durchführen kann, um seine Kompetenz zu erhöhen.

Kurz gesagt, die Grundsätze dieses Heftes sind ein Werkzeug, um die Chance auf ein neues Leben zu ergreifen.

Im Nachwort schrieb L. Ron Hubbard:

Manchmal kann man sich wie ein wirbelndes Blatt fühlen, das der Wind eine schmutzige Straße entlangbläst; man kann sich wie ein Sandkorn fühlen, das irgendwo feststeckt. Aber niemand hat behauptet, das Leben sei etwas Ruhiges und Geordnetes: Das ist es nicht. Man ist weder ein zerrissenes Blatt noch ein Sandkorn: Man kann sich seinen Weg mehr oder weniger aufzeichnen und ihm folgen.

Man meint vielleicht, die Dinge lägen nun so, dass es viel zu spät sei, irgendetwas zu unternehmen; das der bisherige Weg so verworren sei, dass keine Chance mehr bestehe, einen für die Zukunft aufzuzeichnen, der anders wäre: Aber es gibt immer eine Stelle auf dem Weg, an der man einen neuen aufzeichnen kann. Und man sollte versuchen, ihm zu folgen. Es gibt keinen lebenden Menschen, der nicht einen neuen Anfang machen könnte.

In Städten auf der ganzen Welt haben gemeinnützige Organisationen, Gemeindeführer, Pädagogen und Polizisten den Weg zum Glücklichsein gewählt, um Verbrechen zu bekämpfen, Menschen dabei zu helfen, ihr Leben zu verbessern und die Standards und das Potenzial ihrer Gemeinden zu erhöhen.

Die Scientology Kirche Paris sponsert diesen Zweig der Stiftung Der Weg zum Glücklichsein. Das Heft gibt es in 115 Sprachen und wurde bereits in 186 Ländern verteilt.

0

Stolz darauf, das Leben von Kindern aus Minneapolis zu retten

Der Nationale MAD DADS Präsident, Gründer und Präsident der Minneapolis Ortsgruppe  von Minneapolis, V. J. Smith, gewinnt mit Hilfe von Der Weg zum Glücklichsein die Viertel von Minneapolis zurück.

V.J. Smith ist auf einer Mission, um Männer dazu zu bringen, aufzustehen und die Gemeinschaft von Drogen und Verbrechen zu befreien. Er wurde als „Turnaround-Spezialist“ beschrieben – er hat sein eigenes Leben verändert und sich nun darauf spezialisiert, den Jugendlichen der Gemeinde zu helfen, dasselbe zu tun.

Die Gemeinnützige Organisation wurde 1989 in Omaha, Nebraska, von Männern und Vätern gegründet, die von Bandenkriminalität und illegalen Drogen in ihrer Gemeinde genug hatten. Smith ist nationaler Präsident der MAD DADs sowie Gründer und Präsident der Minneapolis-Ortgruppe.

„Wir wollen diese Art von Männern sein, die in den Gefängnissen, in den Schulen, auf den Straßen, in den Kirchen und in der ganzen Gemeinschaft etwas bewegen, um unsere Familien und Väter zu verändern“, sagt er.

Er führt seine Ehrenamtlichen nachts auf die Straßen, um jungen Männern und Frauen, die noch nie eine Beziehung mit einem wirklich fürsorglichen Erwachsenen erlebt haben, weisen Rat und ein offenes Ohr zu geben.

Und eines der Werkzeuge, die er benutzt, ist Der Weg zum Glücklichsein, der Moral-Kodex des Autors und Menschenfreundes L. Ron Hubbard. Ihm wurde die Broschüre von Mitgliedern der Scientology Kirche von Twin Cities vorgestellt, die mit ihm zusammen an seiner Drogenaufklärung und seinen Präventionsaktivitäten arbeiten.

„Glück ist wirklich etwas, das tief in dir ist und sobald du verstehst, wie das funktioniert, kannst du ein glücklicherer Mensch sein.“

Smith hatte eine Ausgabe von Der Weg zum Glücklichsein  mit dem MAD DADS Logo versehen. Er liebt es dieses Heft in die Hände von jemandem zu geben, denn er weiß, dass dies einen Unterschied in dem Leben der Person machen kann. „Nur ein bisschen Information wird einen Menschen weit bringen und ihm helfen, eine bessere Lebensqualität zu erreichen“, sagt er. „Wir hören Leute sagen: ‚Weißt Du, ich las dieses Buch und es verändert meine Art über das Leben zu denken. Es verändert, wie ich mich über Dinge fühle. ‚“

Smith spricht über Menschen, die wirklich nicht verstehen, was Glück ist. „Glück bedeutet nicht, wie viel Geld du hast“, sagt er. „Es geht nicht darum, was für ein Auto du fährst. Glück bedeutet nicht, in was für einem Haus man lebt oder so. Glück ist wirklich etwas tief in dir und sobald du verstehst wie das funktioniert, kannst du ein glücklicherer Mensch sein.“

Er beschreibt sein Ziel „die Geringsten, die Letzten und die Verlorenen“ zu erreichen – Menschen, die übersehen und oft ausgenutzt werden. „Unser Ziel ist es, diesen Menschen zu helfen, besser zu sein und zu verstehen wie es ist, ein erfülltes Leben zu führen. Verstehe    das – ja, es gibt Herausforderungen, aber du hast die Kraft, du hast die Kraft in dir, diese Herausforderungen zu meistern und als Gewinner hervor zu gehen. Wir müssen dir nur zeigen, wie es geht – dir die Werkzeuge geben, um es zu tun, dir die Unterstützung geben, um stark zu sein. “

Der Weg zum Glücklichsein wurde 1981 geschrieben. Seit seiner ersten Veröffentlichung ist er ungeheuer beliebt. Er wurde von mehr als 250.000 Gruppen und Einzelpersonen mit 115 Millionen Exemplaren in 115 Sprachen in 186 Ländern angenommen. Er hält den Guinness-Weltrekord als das am meisten übersetzte nicht-religiöse Buch und füllt das moralische Vakuum in einer zunehmend materialistischen Gesellschaft.

Die Scientology-Kirche und ihre Mitglieder sind stolz darauf, die Werkzeuge für ein glücklicheres Leben mit  Der Weg zum Glücklichsein zu teilen.

0

Salt Lake City begrüßt seine erste ideale Scientology Kirche

 
Im Herzen der Rocky Mountains, an der berühmten South Temple Street, öffnete die Scientology Kirche Salt Lake City für alle ihre Türen.

In einer Stadt, deren Name für alle Amerikaner ein Sinnbegriff für religiösen Glauben und Engagement ist, weihte die Scientology Kirche Salt Lake City, am 17. Februar, ihre neueste Errungenschaft in einer weltweit ständig wachsenden Gemeinde von Kirchen ein.

An einem milden Samstag unter strahlender Sonne – ungewöhnlich für den Winter in dieser malerischen Bergstadt – wurde die Kirche von zivilen und religiösen Führern begrüßt, die sich lokalen und regionalen Mitgliedern anschlossen, um ihr neues Zuhause in Utah, nur eine Meile vom Herzen von Salt Lake entfernt, zu eröffnen .

Während das Wetter in Salt Lake im Februar typischerweise unter dem Gefrierpunkt bleibt, war die herzliche Begrüßung bei dieser großen Eröffnungsfeier typisch für die Nachkommen der Pioniere der Stadt, deren Glaube an die Achtung der individuellen Freiheiten in der Gemeinschaft immer noch unterschwellig vorhanden ist.

Als sich die Scientology Kirche Salt Lake City auf dieser sagenumwobenen Straße unter der majestätischen Wasatch Range etablierte,  begrüßte David Miscavige, kirchlicher Leiter der Scientology Religion, die Anwesenden.

„Ehe dieses Band fällt und jeder umliegende Berg sich sechs oder siebenhundert Fuß erhebt“, sagte er, „kommen wir zu dem, an was L. Ron Hubbard Sie erinnern würde, ehe Sie  sich über dieses Tal hinausbewegen. Nicht „viel Glück“ oder „glückliche Wege“, sondern einfach und schlichtweg: „Ändere nicht die Religion eines Menschen, ändere nicht die Politik eines Menschen. Lehre stattdessen den Menschen, dass er das, was er besitzt, und das, was er weiß, zum ersten Mal für die tatsächliche Erschaffung einer Zivilisation auf der Erde gebraucht. „Von da kommt die Freiheit über Unwissenheit und dann vielleicht ein Königreich des Himmels auf Erden.“

Mehr als tausend Scientologen und ihre Gäste versammelten sich unter den leuchtenden Gipfeln der Stadt, um die erste Ideale Scientology Kirche des Staates einzuweihen. Die Eröffnungshymne – „We Will Rock You“ – verzauberte die Kulisse, als die Würdenträger der Stadt und des Staates den humanitären Geist erfassten, der die Zeremonie durchdrang.

Bekannt für Freundlichkeit und Gemeinschaftsgeist hat Salt Lake bereits von den dynamischen sozialen Programmen der Kirche profitiert, die von lokalen Scientologen und Freiwilligen durchgeführt wurden. Die Ergebnisse waren oft dramatisch: Gesetze zum Schutz der Rechte der Familie, Kinder vor Drogen zu schützen; ein Entgiftungsprogramm (ein Reinigungsprogramm) basierend auf L. Ron Hubbards bahnbrechender Technologie, die dabei half, das Leben von 100 Polizisten aus Utah zu retten, die Methamphetaminen  ausgesetzt waren; und eine Gruppe Ehrenamtlicher Geistlicher leistete im letzten Jahr 30.000 Stunden Katastrophenhilfe.

Die freundliche, fast 4.000 qm große Einrichtung der Kirche in der Nähe des Stadtzentrums ist eine Hingabe der Scientology-Gemeinde von Salt Lake City zur sozialen Verbesserung in Utah. Würdenträger aus dem ganzen Staat würdigten diese Hingabe. Besonders hervorzuheben: Utah State Senator Frau Margaret Dayton; der pensionierte Utah Major Crime Unit Officer Sergeant Brandon Burgon; Sergeant of  Operation Underground Railroad, Frau Taryn Dipo; und Utah State Voluntary Agency Liaison in Utah, Herr Ken Kraudy.

Senator Dayton lobte lokale Gemeindemitglieder, die sich ihr im Kapitol angeschlossen hatten, um für Familienrechte und religiöse Freiheit zu kämpfen. „Gemeinsam haben wir eine Gesetzgebung erlassen, die Familien davor bewahrt, aufgelöst zu werden, nur weil die Eltern ihre Kinder nicht gefährlichen Psychopharmaka aussetzen würden“, sagte sie. „Und als dieser Gesetzentwurf verabschiedet wurde, hatten wir gemeinsam für Utah das wichtigste Recht für Familien in Utah erreicht: Das Recht, eine Familie zu sein.“

Brandon Burgon, pensionierter Sergeant der Utah Major Crime Unit, erinnerte sich daran, wie sein Leben dank der Arbeit der Scientologen in Salt Lake verändert wurde. „Wenn ich Scientologen und ihre Arbeit sehe“, sagte er, „sehe ich ein Kennzeichen mit der Aufschrift: Wir sind hier, um zu helfen.“ „Sie sahen die Offiziere an, die unter dem Gift dieser Meth-Labors ertranken. Sie haben uns erreicht, als niemand sonst wusste, was zu tun ist, und gesagt: „Wir werden euch helfen.“ Und deswegen könnt ihr euch darauf verlassen, dass wir niemals L. Ron Hubbard und die Scientology Kirche vergessen.“

Frau Taryn Dipo von der Operation Underground Railroad, die sich für die Opfer von Menschenhandel auf der ganzen Welt einsetzt, hob die Hingabe der Mitglieder der Kirche für die Grundrechte der Menschheit hervor. „Wir trafen Mitglieder Ihrer Kirche zum ersten Mal, als sie im Capitol Hill ausgesagt haben“, sagte sie. „Wir haben sofort zusammen gearbeitet in Ausbildungsfragen für die Befreiung von Männern, Frauen und Kindern aus der modernen Sklaverei. Als wenn das nicht Verpflichtung genug wäre, haben Sie sogar Ihr eigenes Leben aufs Spiel gesetzt und unsere besonderen Operationen unterstützt, um echte Menschenhändler bloßzustellen. Ja, Sie bilden aus, Sie stärken und vor allem Sie befreien im Namen der Freiheit. “

Herr Ken Kraudy sprach von seiner Bewunderung für die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen. „Sie sind bereit, sich überall einzusetzen, sehen allem ins Auge … Tatsächlich waren Sie während dieser rekordverdächtigen Katastrophensaison überall. Also, für alle Scientologen da draußen Ihr solltet stolz aufeinander sein, denn Sie machen einen großen Unterschied „, sagte er. „Das heißt, was Sie getan haben und was Sie weiterhin tun werden. Ich würde sagen, wir sind „aus dem gleichen Holz geschnitten“. Und wir betrachten das als ein Kompliment für uns. Weil Sie nicht nur akzeptiert sind, sondern für Ihre Katastrophenhilfe in Utah und auf der ganzen Welt Beifall gespendet bekommen. “

Beim Betreten der neuen Salt-Lake-City-Kirche erhalten Besucher eine Einführung in die Dianetik und Scientology, beginnend mit dem Öffentlichkeitsinformationszentrum. Seine Displays verfügen über mehr als 500 Filme, die in 17 Sprachen die Lehre und die Praktiken der Scientology-Religion und das Leben und Vermächtnis des Gründers L. Ron Hubbard vorstellen.

Das Informationszentrum beschreibt auch die vielen humanitären Initiativen, die Scientology unterstützt. Sie beinhalten eine weltweite Menschenrechtskampagne; weitreichende Programme zur Drogenaufklärung, -vorbeugung und -rehabilitation; ein globales Netzwerk von Alphabetisierungs- und Lernzentren; und die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die zur weltweit größten unabhängigen Katastrophenhilfeorganisation geworden sind.

In der Kapelle von Salt Lake City finden Zusammenkünfte der Scientology-Gemeinde statt, zu denen Sonntagsandachten, Hochzeiten und Zeremonien gehören. Sie steht aber auch Mitgliedern anderer Konfessionen offen, die diese für Bankette, Seminare und Workshops nutzen wollen.

Das Peaks Café ist ein Treffpunkt für die Besucher der Veranstaltungen sowie für die Gemeindemitglieder während der Pausen in ihren Scientology-Diensten.

Die neue Kirche ermöglicht die Lieferung aller Einführungsdienste. Dazu gehören Dianetik- und Scientology-Seminare am Nachmittag, am Abend und am Wochenende, die einen Überblick über grundlegende Prinzipien und ihre Anwendung für das Leben vermitteln, sowie eine Reihe von Scientology Lebensverbesserungskursen, um jeden Aspekt des Lebens besser zu verstehen.

Die Kirche in Salt Lake City umfasst Dutzende speziell eingerichtete Räume, die den idealen Rahmen für Scientology Auditing (spirituelle Beratung) bieten. Mehrere Kursräume sind auch der Ausbildung von Auditoren (spirituellen Ratgebern) gewidmet, für Scientologen, die die Auditing-Technologie studieren, um anderen zu helfen, spirituelle Freiheit zu erlangen.

Die Eröffnung der neuen Idealen Scientology Kirche Salt Lake City erfolgt in einer Zeit massiver Expansion für die Religion mit mehr als 60 neuen Scientology Kirchen von Los Angeles über Tampa, London bis Mailand, Tel Aviv bis Tokio und Kaohsiung bis Bogotá einschließlich 18 Kirchen, die allein in den westlichen Vereinigten Staaten eröffnet wurden. „Ideal“ ist der Standard von L. Ron Hubbard, so dass jede Kirche ein perfekter Ausdruck der Prinzipien und Praktiken der Religion ist, einschließlich ihrer vielen kommunalen und humanitären Programme.

 

Seiten ... 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Scientology Videokanal