Gala Veranstaltung des Scientology Kirche Celebrity Centre International zum 42. Jahrestag


Am Abend, des 4. August nahmen über 1.000 Scientologen und Gäste an einer Gala Veranstaltung in Hollywood teil, um den 42. Jahrestag der Scientology Kirche Celebrity Centre zu feiern. Unter den Gästen befanden sich prominente Mitglieder der Kirche, wie John Travolta, Kelly Preston, Anne Archer, Jenna Elfman, Jason Lee, Ethan Suplee, Erika Christensen, Priscilla Presley und Nancy Cartwright.

Zu den Gastsprechern des Abends gehörte John Redman, Direktor der Demand Reduction for Californias High Intensity Drug Trafficking Areas (HIDTA), ein Programm des Büros des Weißen Hauses für das National Drug Control Policy. Redman hob die von der Kirche unterstützte Foundation for a Drug-Free World hervor: „Unsere Partnerschaft mit der Foundation for a Drug-Free World hat alles verändert. Ich habe so etwas noch nie in meiner Karriere gesehen. Die Materialien sind unübertroffen, und ich sage das nicht leichtfertig, denn ich habe wahrscheinlich alles gesehen was es im Bereich der Drogenaufklärung gibt. Diese Materialien verbinden, sie sind interessant für Kinder und sie sind speziell für Jugendliche konzipiert und es macht Spaß mit ihnen zu arbeiten. Ich habe sie in Aktion gesehen und sie funktionieren. Die Foundation und die Scientology Kirche sind so engagiert und nehmen die Sache so ernst wie wir, wenn es darum geht die Welt über die Gefährlichkeit des Drogenkonsums aufzuklären.“

Dr. Michael Crosby, Präsident der 77th Street Abteilung des Los Angeles Police Department, des Rates für Religionen sprach über seine Erfahrungen mit einem anderen, der Kirche nahestehenden Programm, genannt : Der Weg zum Glücklichsein.

Der Weg zum Glücklichsein ist zeitlos. Es ist für alle Bekenntnisse, Rassen und Religionen. Und es zeigt ein Licht in der dunkelsten Nacht für unsere Kulturen. Ich erfreue mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich eine oder mehrere der Regeln lese, denn wir halten in unseren Händen eine einfache aber effektive Möglichkeit, grundlegende Werte und Verhaltensregeln zu vermitteln – Verhaltensregeln, die enge Beziehungen, Ehrlichkeit, Integrität, Höflichkeit und Selbstachtung und Kompetenz aufbauen.“

Die Scientology Kirche sponsert humanitären Programme, die wichtige gesellschaftliche Themen wie Drogenmissbrauch, Menschenrechte, moralische Werte für eine moderne Welt, Analphabetismus und Katastrophenhilfe behandelt.

In Übereinstimmung mit den Worten von L. Ron Hubbard aus dem Jahre1951, „Eine Kultur ist nur so groß wie ihre Träume und ihre Träume werden von Künstlern geträumt“, widmet sich das Celebrity Centre der Kunst- und Kulturszene und arbeitet als solches mit denjenigen zusammen, deren weitreichende Visionen für soziale Verbesserung von wesentlicher Bedeutung sind, um eine positive Entwicklung in der Gesellschaft zu bewirken.

Das Scientology Kirche Celebrity Centre in Hollywood wurde 1969 gegründet. Es wurde etabliert, um Künstlern, Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen einen Ort zu bieten wo sie ungestört ihre Religion ausüben können. Ob Nachwuchskünstler oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, ein Celebrity Centre bietet eine Atmosphäre, in der jeder Scientology für sich selbst entdecken kann. Weitere Celebrity Centres gibt es in Kulturzentren auf der ganzen Welt, darunter New York, Paris, Nashville, Las Vegas, Wien, Florenz und London. Celebrity Centres, wie alle Scientology Kirchen weltweit, sind für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

Die Popularität von Scientology unter Künstlern und Fachleuten in vielen Bereichen spiegelt das gegenwärtige internationale Wachstum wider. Im letzten Jahr ist Scientology schneller expandiert, als in den vergangenen fünf Jahren zusammen und in den letzten fünf Jahren wiederum ist Scientology schneller gewachsen als in den letzten fünf Jahrzehnten zuvor.

_________________

Stifter der Scientology-Religion ist der Autor und Philosoph L. Ron Hubbard. Die erste Scientology Kirche wurde 1954 in Los Angeles gegründet, und die Religion ist mittlerweile auf mehr als 9.000 Kirchen, Missionen und ihr angeschlossenen Gruppen angewachsen, mit Millionen von Mitgliedern in 165 Ländern.

  1. Peter sagt:

    Ich finde es gut, dass prominente Scientologen und Mitglieder der Scientology Kirche humanitäre Programme für Menschenrechte, moralische Werte und Katastrophenhilfe unterstützen. Weitere Informationen zu prominenten Scientologen, wie John Travolta, Tom Cruise etc. habe ich auf meinem Blog veröffentlicht; siehe http://scientology-blogger.com/